Wenn nicht gerade die Handball-WM im eigenen Lande ist, dann gehört Handball zu den eher ruhigeren Sportarten, die in der deutschen Medienwelt nicht besonders hervorstechen. Doch es gibt allen Grund zu Handball langsam aber sicher ernst zu nehmen. Es gibt in Deutschland diverse Handballvereine, die auf professioneller Basis das Spiel mit Hand und Ball richtig beibringen und für einen enorm hohen Spaßfaktor sorgen.

Was für ein Equipment braucht man fürs Handballspielen?

Beim Handball verwendet ein Spieler verschiedene Ausrüstungsgegenstände, die während des Spiels benötigt werden. Ein Publikum kann die Verwendung der folgenden Geräte sehen, wenn das Spiel läuft. Da das Spiel in verschiedenen Formen gespielt wird, variiert auch die vom Spieler verwendete Ausrüstung entsprechend.

Der beim Handball verwendete Ball ähnelt dem Volleyball oder den Bällen, die beim Fußball verwendet werden, heutzutage wurde jedoch eine spezielle Art von Ball hergestellt, die für das einfache Tragen und Weitergeben von Hand zu Hand maßgeschneidert ist.

Beim Handball gibt es an jedem Ende des Platzes ein Torzentrum, das 2 Meter hoch und 3 Meter breit ist. Das Torzentrum und die Querlatte müssen aus demselben Material bestehen. Meist ist es aus Aluminium gefertigt. Die Farben auf beiden Torzentren müssen gleich sein.

Jedes Torzentrum muss ein Netz haben und es muss so befestigt sein, dass ein hineingeworfener Ball das Tor nicht passieren kann.

Beim Handball ist es notwendig, Handschuhe zu tragen, da das Manövrieren des Balls sehr schnell sein muss. Spieler können einige Mittel anwenden, um ihre Augen vor Verletzungen zu schützen. Zum Beispiel sind Sonnenbrillen erlaubt.

Was braucht man körperlich, um Handball spielen zu können?

Wie bei anderen Sportarten muss man auch bei Handball eine gewisse Fitness aufweisen können. Zum einen Sollte man eine gute und stabile Ausdauer haben, denn beim Handball geht es hin und her und man hat auf dem Platz keine Möglichkeit zu verschnaufen. Weiterhin sollte man auch eine gute Wurfkraft haben. Nur durch einen starken und präzisen Wurf, kann man Tore schießen und seiner Mannschaft zum Erfolg führen.

Warum zählt Handball als „Randsportart“?

Handball zählt als Randsportart, weil der Fußball sehr schwer vom Thron zu stoßen ist, als Sportart Nummer eins der deutschen. Der Fokus der Medien, Zeitungen, Internetseiten und sozialen Medien ist komplett auf dem Fußball gerichtet und hat leider nur noch wenig Zeit, um sich dem Handball zu widmen.

Sollte man allerdings wirklich großes Interesse an dieser Sportart haben, dann sollte man sich vom Fußballhype nicht blenden lassen und sich wirklich auf den Handball konzentrieren. Informieren Sie sich im Internet über die Möglichkeit in Ihrer Region einer Handballmannschaft anzuschließen. Es gibt keine spezielle Handballkleidung einzig und allein, müssen Sie einen Handballschuhe kaufen, diese sind allerdings sehr günstig im Internet zu finden. Weiterhin können Sie schon anhand von einigen Fitnesstest feststellen, ob Sie fürs Handball vorbereitet sind. Ansonsten können Sie mit einem sechs monatigem Fitnessprogramm sich auf die neue Handballsaison vorbereiten und Ihre Bereitschaft fürs Spielen signalisieren.

Besuchen Sie ruhig einfach mal ein Spiel aus der Handballbundesliga und lassen Sie die Atmosphäre auf sich einwirken. Sie werden extrem fasziniert sein von der Stimmung bei einem Handballspiel und Sie werden sich verlieben in diese Sportart.