Du hast dir einen schönen neuen Tacho bestellt und fragst dich nach dem Auspacken, wie du es zu 100 Prozent korrekt einstellt? Dann haben wir für dich in diesem Ratgeber die Lösung. Wir zeigen dir genau, wie du dein Tacho nach Radumfang einstellen kannst, worauf du zu achten hast und ob es sinnvoll ist, den Umfang zu messen oder ob die Radumfang Tabelle ausreicht.

Tacho einstellen nach Radumfang – Was du beachten musst

Wer seinen Fahrradcomputer korrekt einstellen möchte, der muss den richtigen, korrekten Umfang zunächst ermitteln. Hier hast du verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Die praktischste Variante ist die Ermittlung des Radumfangs mithilfe einer Radumfang Tabelle, diese werden wir dir auch im folgenden Abschnitt näher erläutern. Andererseits hast du auch die Möglichkeit, den Radumfang korrekt zu vermessen, sodass du das optimale Ergebnis erhältst. Beide Varianten sind üblich und sorgen dafür, dass du kinderleicht dein Tacho nach Radumfang einstellen kannst.

Mithilfe der praktischen Radumfang Tabelle kannst du die Reifengröße von deinem Fahrrad ganz einfach ablesen und anhand dieser Angabe auch den Umfang des Reifen zu ermitteln. Bei der Reifenumfang Tabelle gibt es drei wichtige Aspekt zu beachten, diese sind wichtig, damit du garantiert keine Fehler beim Berechnen des Radumfangs machst.

Zunächst einmal wird die Reifengröße in der Regel in der Maßeinheit „Zoll“ angegeben. Als Beispiel: 28 X 1,5 – Die erste Zahl (Also die 28) steht hierbei für den Wert des Reifenaußendurchmessers. Die zweite Zahl (Also die 1,5) steht für die Reifenbreite. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass die Angaben nur ungefähr sind. Sie sind nicht zu 100 Prozent korrekt. Außerdem musst du beachten, dass es einige Hersteller gibt, die auf die französische Bezeichnung der Reifenaußendurchmessers und der Reifenbreite setzen. So findest du auf einigen Reifen auch die Angabe: 700 X 25C – Die 700 steht hier, wie auch schon bei der Angabe in Zoll, für den Reifenaußendurchmesser. Allerdings steht die 700 in diesem Fall nicht für die Maßeinheit „Zoll“, sondern ist eine Angabe in Millimetern. Die 25 steht in diesem Fall für die Reifenbreite und der Buchstabe sagt aus, wie hoch der Reifen ist.

Ungefähr lässt sich sagen, dass der Buchstabe A für 30 mm, Buchstabe B für 33 mm und Buchstabe C für 39 mm steht. Daher solltest du bei der Radumfang Tabelle unbedingt auf die Werte achten, sodass dir hier kein Fehler unterläuft.

Eine weitere, sehr wichtige Kennziffer ist die sogenannte ETRTO Angabe. Diese weist folgendes Format auf: 40-559. Die 40 gibt in diesem Fall die Reifenbreite in Millimetern an. Die 559 steht für den Reifeninnendurchmesser.

Wenn wir uns den Fahrradreifen genauer anschauen, finden wir eine weitere, wichtige Größe. Den Radumfang in Millimetern. Dieser Wert ist wichtig, denn wir wollen schließlich das Tacho nach Radumfang einstellen, sodass dieser Wert eine große Bedeutung hat.

Im Tacho selbst, muss du diesen Wert nun eingeben, damit die Distanz und die Geschwindigkeit valide Ergebnisse anzeigen.

In der folgenden Radumfang Tabelle zeigen wir dir noch einmal genau die Werte, die du für das Einstellen benötigst, sodass du die Werte nur noch ablesen und eingeben brauchst.

Die Radumfang Tabelle – So einfach kann das Einstellen des Tachos sein

ReifengrößeETRTORadumfang in mm / km/h
16 x 1,7547-3051272
17 x 1,2532-357
18 x 1,2532-3551380
20 x 17,7547-4061590
24 x 1,7547-5071907
26 x 1,540-5592026
26 x 1,7547-5592070
26 x 1,9047-5592089
26 x 2,0050-5592114
26 x 2,1054-5592125
26 x 2,2557-5592145
26 x 2,3560-5592160
26 x 2,4062-5592170
28 x 1,540-622
2224
28 x 1,642-6222235
28 x 1,7547-622
2268
29 x 2,154-6222295
29 x 2,2557-622
2288
29 x 2,462-622
2300
Andere Größen
650BLaufradstandard2100
700 x 18C18-622
2102
700 x 20C20-622
2114
700 x 23C23-622
2095
700 x 25C25-6222146
700 x 30C30-622
2149
700 x 32C32-6222174
700 x 38C38-6222224

Radumfang mit dem Zollstock messen

Wenn du die konservative Methode wählen möchtest, um ein sicheres Ergebnis zu erhalten, dann empfehlen wir dir das Messen mit dem Zollstock.

Hierzu musst du das Vorderrad so aufpumpen, sodass du perfekt fahren kannst. Danach rollst du das so, dass das Reifenventil genau senkrecht zum Boden steht. Hier wird nun die Stelle mit einem Stück Kreide markiert. Im Anschluss rollst du dein Rad eine Umdrehung, bis das Ventil wieder senkrecht zum Boden steht. Der Abstand, der zurückgelegt wurde, ist nun dein Radumfang. Diesen musst du nur noch in deinen Tacho vom Rennrad eingeben und kannst losfahren.

Unser Fazit

Wir haben dir in diesem Artikel beide Varianten vorgestellt, wie du deinen Radumfang selber messen kannst, um so dein Tacho exakt einstellen zu können. Egal ob die Radumfang Tabelle oder das Radumfang messen mit dem Zollstock. Beide Varianten sind vernünftig. Wir empfehlen dir die Radumfang Tabelle, wenn du ein schnelles Ergebnis haben möchtest. Ansonsten kannst du aber auch die konservative Methode nutzen, um deinen Radumfang exakt zu messen.

Wir wünschen dir Allzeit eine gute, unfallfreie Fahrt.