Zum Thema Tennisschläger gibt es nicht nur viele Mythen, sondern auch viel Marketing. Doch es gibt tatsächlich auch hilfreiche Tipps und Hinweise, die dem Spieler zu einem besseren Tenissschläger und dadurch auch zu einem effektiveren Spiel verhelfen. Der Tennisschläger wird nicht nur durch seine Eigenschaften beeinflusst, sondern auch durch die eigene Spielweise und Technik. Es macht also große Unterschiede aus, was für ein Tennisschlägertyp verwendet wird, und in diesem Beitrag werden Sie mehr darüber erfahren können. Am Ende finden Sie dann auch eine Tennisschläger Kaufempfehlung von uns.

Alles für den Racketsport auf einem Platz

Bei einer so riesigen Auswahl an Tennisschlägern und Rackets, Saiten, Bällen, Taschen und anderem Zubehör, brauchen Sie sich schon von einem Experten beraten zu lassen, um die richtige Wahl zu treffen. Doch egal ob Sie ein Profi sind oder nur in Ihrer Freizeit mal gerne Tennis spielen – hier finden Sie ganz bestimmt den passenden Racketsport-Artikel, denn wir bieten für jeden Geldbeutel und Bedarf die passende Ausrüstung.

Bekannte Weltmarken gewährleisten dabei höchste Qualität, und jeder Racketsport-Liebhaber findet neben der elementaren Tennisausrüstung selbstverständlich auch zusätzlich nützliches Zubehör. Sie können sich auch direkt für ein ganzes Tennis-Set entscheiden. Egal ob Badminton, Tennis, Squash oder Speedminton – unser online Shop für Racketsport offeriert seinen Kunden höchsten Komfort und beste Qualität. Dabei sind sowohl ein hoher Sicherheitsanspruch als auch Spielspaß garantiert.

Marketing-Lügen und Mythen

Hersteller promovieren mit jeder neuen Saison den neuen, idealen Schläger – und damit neue Technologien, Materialien usw. Sie versprechen eine bessere Kontrolle, mehr Power, Nano-Technologie, größere Osen… Doch, ob sich die Technologie tatsächlich von Saison zur Saison weiterentwickelt, darüber lässt es sich noch nachdenken. Was hier eigentlich verkauft wird, sind nicht weiterentwickelte Tennisschläger, sondern eher Marketing.

Ein Vergleich dazu: Roger Federer gilt als weltbester Tennisspieler und spielt mit einem Tennisschläger, welcher praktisch schon seit knapp 30 Jahren unverändert blieb. Je nach Marketing, wechselt er aber die Lackierung. Auch ein Trend, welcher schon seit Jahren aktuell ist, möchte durch einen leichteren Tennisschläger überzeugen. Die sogenannte ultralight-Kategorie ist aber noch zu hinterfragen, denn professionelle Spieler bevorzugen nämlich den schwereren Tennisschläger. Der Grund liegt womöglich darin, dass ein schwerer Schläger den Körper schont, da aus dem Aufprallschock beim Treffpunkt die meisten Beschwerden resultieren. Weiterhin kann ein schwerer Schläger auf den Ball auch mehr Energie übertragen. Dadurch ist nicht nur die Beschleunigung, sondern auch die Kontrolle höher.

Zu bedenken ist ebenfalls, dass auch die normalen Schläger, die im Fachhandel erhältlich sind, eigentlich nicht immer gleich sind. Selbstverständlich gibt es bei der Serienproduktion Toleranzen, so kann zum Beispiel das Gesamtgewicht der einzelnen Tennisschläger des gleichen Modells bis zu 10 g differieren. Doch es ist kein Mythos, dass ein Schläger nach 2-4 Jahre intensiver Nutzung auch deutlich an den positiven Spieleigenschaften abnimmt, denn die Steifigkeit und die Spannung eines Schlägerrahmens lassen mit den zahlreichen Bespannvorgängen und mit der Zeit halt einfach nach.

Welche Kriterien werden beachtet?

Doch was macht dann eigentlich einen optimalen Tennisschläger aus, bzw. wie kommt man überhaupt zu solch´ einem Schläger? Dieses Problem wurde noch nicht gelöst, da diese Frage auch ausschließlich individuell beantwortet werden kann. Also wird der passende Schläger je nach Technik, Schwungstil, Können, Kraft, Beschleunigungsvermögen und Treffgenauigkeit benutzerdefiniert ausgewählt. Anhand dieser Eigenschaften lassen sich die Schläger dann in bestimmte Gruppen bzw. Bereiche aufteilen. Generell gilt es, dass für einen langen und schnellen Schwungstil und gute Treffgenauigkeit ein Tennisschläger mit kleinerer Schlagfläche und schmalerer Rahmenbreite besser geeignet sein. Die optimale Trefffläche (auch als Sweetspot bezeichnet) kann nämlich auch sehr klein sein, da der Tennisschläger vielmehr Kontrolle als Beschleunigung bieten sollte.

Weitere, wesentliche Kriterien sind das Gewicht sowie die Balance. Vom Gewicht des Tennisschlägers hängen viele andere Sachen ab – zum Beispiel der Trainingszustand, die Kraft, eventuelle Schulterprobleme, Tennisellenbogen etc. Im Prinzip gibt es Tennisschläger, die entweder kopflastig oder grifflastig sind, es gibt aber auch den ausgewogenen Typ des Schlägers. Der grifflastiger Schläger ist somit in der Regel etwas schwerer, und belastet dadurch mehr die Hand bzw. die Handgelenke und den Arm. Die Schulter wird dadurch aber weniger belastet, da der Schwerpunkt am Körper näher liegt. Bei der Griffstärke empfiehlt es sich mit der größtmöglichen Griffstärke zu spielen, da dies für die Schulter und den Arm am schonendsten sei. Für Herren wird somit die Größe der Tennisschlägergriffe L3 empfohlen, für Damen dagegen L2.

Woraus besteht ein Tennisschläger?

Im Vergleich zu den Freizeitschlägern sind die Tennisschläger für Anfänger und Einsteiger schon aus leichteren Materialien hergestellt. Sie besitzen in der Regel auch oft bessere Besaitung, werden aber immer noch meist zweiteilig angefertigt. Ein Racket für Profis und Fortgeschrittene wird dagegen meist einteilig angefertigt. In diesem Fall bestehen der Griffschaft und Schlägerkopf aus einem Stück. Durch die richtige Verarbeitung von Materialien wie zum Beispiel Graphit, Kevlar oder Karbon, kann der Tennisschläger extrem leicht und flexibel hergestellt werden. Dazu gehören selbstverständlich auch hochwertige Tennissaiten. Der Schläger ist in diesem Fall sehr widerstandsfähig und dadurch auch langlebig.

Eine Anfertigung aus Aluminium oder Stahl ist heutzutage nur noch bei den Schläger für die Freizeit üblich. Professionelle Tennisschläger, die aus Karbon oder Graphit hergestellt werden, haben den klaren Vorteil: Sie sind nicht nur sehr leicht, sondern weisen eine optimale Steifigkeit auf. Zudem besitzen Schläger aus Karbon auch ein optimales Verhältnis in Sachen Stärke und Gewicht. Dadurch ermöglichen sie den idealen Transfer der nötigen, kinetischen Energie und sind also auch deutlich präziser. Bei einem Ballflug von sogar über 300 km pro Stunde wird bewiesen, welche Kraft bei dieser Sportart freigesetzt werden kann.

Tennisschläger und seine Merkmale

Den Tennisschläger, auch als Tennis-Racket bezeichnet, gibt es in unterschiedlichen Bauweisen und Farben, sie werden auch aus verschiedensten Materialien angefertigt. Bei so einem vielfältigen Angebot ist es überhaupt nicht leicht, den richtigen Schläger zu finden, doch wir werden Ihnen gerne dabei helfen. Selbst die Preiskategorien sind sehr unterschiedlich: Einen Tennisschläger für Einsteiger kann man schon für ein paar Euro anschaffen, ein Profischläger kostet in der Regel oft das Zehnfache.

Tennisschläger für die Freizeit werden nur einfach bearbeitet und besitzen ein etwas höheres Gewicht. Sie werden meist aus zwei Teilen angefertigt, also aus dem Schlägerkopf und Griffschaft. Diese sind zusammengepresst. Des Weiteren bestehen die Freizeitschläger meist aus Stahl und sind gerade deswegen etwas schwerer. Funktionell betrachtet, besteht ein Tennisschläger aus drei Teilen: Dem Griff, den Saiten und dem Rahmen. Unterschiedliche Größen, Verarbeitungen und Materialien können zusammen mit den Preiskategorien für unterschiedliche Marken und Komponenten für Verwirrung sorgen.

Welcher Schläger passt zu welchem Spielertyp?

Ein Vergleich in unserem online Shop lohnt sich aber auf jeden Fall, denn da können Sie sich zahlreiche Kundenrezensionen und Meinungen ansehen. So werden Ihnen die verschiedenen Ausführungen etwas verständlicher werden, und Sie finden den passenden Schläger hoffentlich leichter. Sie werden lernen, dass der Balance-Punkt eines Schlägers angibt, wo sich der eigentliche Schwerpunkt des Schlägers befindet. Die Bezeichnung “Kopflastiger Tennisschläger“ trägt ein Schläger, bei welchem sich der Schwerpunkt deutlich über 300 mm befindet. Solche Schläger sind für das Grundlinienspiel besonders gut geeignet, da man auf den Ball auf diese Art einen höheren Druck ausüben kann.

Bei Schlägen aus dem Handgelenk, zeichnen sich solche Tennisschläger durch eine deutlich höhere Trägheit aus. Diese führt zu einer geringeren Beschleunigung und solche Rackets sind vor allem für offensivere Spielertypen geeignet. Der Schwerpunkt bei einem grifflastigen Tennisschläger liegt unter 300 mm. Bei Handgelenkschlägen kann dadurch eine hohe Geschwindigkeit erreicht werden. Der Schwerpunkt ist in diesem Fall relativ nah und es kann deutlich weniger Druck auf den Federball ausgeübt werden, beim Grundlinienspiel.

Anhand dieser Spezifikationen eignet sich ein solcher Schläger besser für den defensiven Spielertypen. Dazwischen befindet sich auch ein ausgewogener Tennisschläger-Typ, bei diesem liegt der Schwerpunkt bei 300mm bis 305mm. Er besitzt AllroundEigenschaften und ist sowohl für Einzel- als auch für Doppeldiziplinen geeignet. Diese Art von Racket besitzt weder deutliche Schwächen noch Stärken.

Wie wichtig ist die Besaitung?

Die Härte des Schafts ist ebenfalls ein wichtiges Merkmal, an dem die Tennisschläger verglichen werden. Ist der Schaft zu weich, dann verhindert er die Vibrationsübertragung. In diesem Fall ist der Schläger für das Handgelenk viel schonender, anderseits bedeutet ein weicherer Schaft gleichzeitig auch eine geringere Kraftübertragung. Ein härterer Schaft sorgt vergleichsweise für mehr Druck und somit auch für eine bessere Kraftübertragung. Nachteil ist dabei aber ein vermindertes Spielgefühl, und es werden auch Vibrationen auf die Gelenke übertragen. Die richtige Einstellung der Saiten spielt selbstverständlich auch eine wichtige Rolle, doch hier gilt es für jeden Spieler die richtige Einstellung des Rackets individuell für sich herauszufinden.

Saiten werden üblicherweise in den Rahmen gezogen, und zwar von einer Besaitungsmaschine. Das Ziel ist es dadurch eine konstante Spannung zu erreichen, die ein gleichmäßiges Spielen ermöglicht. Durch härtere Saiten erreicht der Spieler zwar mehr Kontrolle über den Ball, doch der Schläger hat dadurch auch weniger Kraft. Für Anfänger empfiehlt es sich jedoch, zunächst mit einer etwas weicheren Besaitungen zu spielen. Durch eine besondere Dämpfung und höhere Belastbarkeit sind professionelle Tennisschläger für perfekte Spielleistung optimiert. Ein solcher Schläger gibt dem Spieler ein sicheres Gefühl der Hochleistung.

Tennisschläger Kaufempfehlung

1. Dunlop Tennisschläger Aerogel 4D 100, besaitet

Dieser Tennisschläger von Dunlop wurde vorwiegend für Turnierspieler entwickelt. Er bietet viel Power und gute Kontrolle, dank der 4D und Aerogel Technologie. Charakteristisch für die Aerogel-Technologie ist die Reduktion der Schläger-Inflexibilität, wodurch Extra-Power freigegeben wird. Die 4D-Technologie dagegen wird an den 4 wichtigsten Rahmenpunkten angewendet. Sie erhöht die Schlägerstabilität und gibt dem Schläger dadurch seine außergewöhnliche Note. Dimensionen der Besaitung sind 16 x 19 cm und die Balance des Schlägers liegt bei 32 cm. Das Racketgewicht liegt knapp bei 370 g (bei besaitetem Schläger), die Seitenfläche beträgt 613 cm².

Dieser Schläger wird mit einem speziellen Überzug und besaitet geliefert, und auch hier ist die korrekte Griffgröße für die richtige Auswahl des Schlägers sehr wichtig. Dieser Dunlop Tennisschläger überzeugt mit einer qualitativ hochwertigen Bespannung, und bietet alle nötigen Spezifikationen, um den Gegner in die Ecken zu treiben. Auch anhand von Kundenrezensionen, lässt es sich feststellen, dass alle Spieler mit diesem Tennisschläger sehr zufrieden sind. Die größte Punktenanzahl erzielt der Schläger für seine gute Kontrolle. Der Dunlop Tennisschläger Aerogel 4D 100 kostet bei Amazon 74,95 Euro, wobei Sie im Vergleich zu der unverbindlichen Preisempfehlung von EUR 179,90, insgesamt EUR 104,95 (bzw. 58%) sparen können.

Dunlop Tennisschläger Aerogel 4D 100 Besaitet, schwarz, RD675196-L3
2 Bewertungen
Dunlop Tennisschläger Aerogel 4D 100 Besaitet, schwarz, RD675196-L3
  • Saitenfläche: 95 sq. Inch (613 qcm)
  • Racketgewicht (besaitet): 337,5 g
  • Balance: 320 mm
  • Zielgruppe: Turnierspieler
  • Besaitungsbild: 18 x 20

2. VICTOR – International Tennisschläger Tour Junior 25

VICTOR ist ein bekannter Hersteller von Tennisschläger, unter anderem auch für Kinder und Jugendliche. Für nur EUR 24,90 erhalten Sie den VICTOR – International Tennisschläger Tour Junior 25, und zwar mit einer kostenlosen Lieferung. Victor Tour Junior 25 gilt als der größte Kinderschläger, ist aber trotzdem sehr leicht und gut zu führen. Der Tennisschläger wurde aus Aluminium angefertigt, und hat samt der Beseitigung ein Gewicht von knapp 290 g. Die Kopfform ist „Heart“ und die Balance liegt bei über 63 cm, was besonders für junge Tennisspieler vorteilhaft ist.

Zusammen mit den Multifile Kunstsaiten und einem Medium-Griff ist der Tennisschläger vor allem für Kinder im Alter von 8-10 Jahren sehr gut geeignet. Der Schläger ist in mehreren Farben erhältlich. Nach einigen Kundenmeinungen ist der Schläger etwas schwerer als die Konkurrenzformen, doch auch gerade das dient als eine gute Vorbereitung für die kleinen Tennisspieler, damit der spätere Übergang auf einen echten und professionellen Tennisschläger leichter fällt.

Junior 25
33 Bewertungen
Junior 25
  • GEEIGNET FÜR: Für Kinder im Alter zwischen 11-13 Jahren. Der Tour Junior 25 ist der größte Kinderschläger: leicht - sehr gut zu führen
  • EIGENSCHAFTEN: Material: Fused-Graphite/Alu – Kopfform: heart – Gewicht: ca. 280 g – Griffstärke: medium – Länge: ca. 635 mm
  • MARKENVERSPRECHEN: VICTOR ist eine Weltmarke und einer der führenden Hersteller für Badminton, Squash und andere Indoor Sportartikel, vertreten in ca. 100 Ländern der Welt. Alle Schläger und Sportartikel werden unter höchsten Qualitätsansprüchen von professionellen Badminton- und Squashspielern mitentwickelt und getestet, so dass nur die besten Produkte auf den Markt kommen. Ebenso steht VICTOR für eine umweltbewusste Herstellung und die Unterstützung weltweiter Hilfsprojekte.
  • BESAITUNG: Der Tennisschläger ist mit einer langlebigen multifilen Lawntex Saite bespannt. Bespannungsmuster: 16/19 main / cross

3. Wilson Stratus Three BLX (besaitet)

Der Tennisschläger Wilson Stratus Three BLX (besaitet geliefert) überzeugt durch eine ideale Kombination von großer Kraft, geringem Gewicht und einem unglaublichen Komfort. Somit setzt der Hersteller diese Tradition fort. Dieser Tennisschläger ist vor allem für diejenigen Spieler geeignet, die nach idealer Balance zwischen Komfort und Leistung streben. Hinter diesen Schläger stehen viele zufriedene Kunden, die ihn als einen „Schläger, der selbst „Ballgefühl“ hat“ bezeichnen. So bekommt der Spieler schnell ein Gefühl von Baukontrolle, denn mit dem Tennisschläger Wilson Stratus Three BLX entwickelt sich schnell das Gefühl des Spielers, und zwar in allen Bereichen. Dieser Schläger eignet sich für intensive Hobbyspieler, die üblicherweise Probleme mit ihrem „Tennisarm“ haben. Viele Spieler, die zu diesem Schläger umgewechselt haben, empfinden wesentlich geringere Schmerzen, die nicht länger als 24 h anhalten. Üblicherweise dauert ein Muskelkater im Ellenbogen mindestens drei Tage.

Wilson ist weltweit ein anerkannter Hersteller von Tennisschlägern und anderem Zubehör für sämtliche Racketsportarten. In Sache Spieltauglichkeit überzeugt der Schläger mit sehr kontrollierten Bällen, hartem Aufschlag und großer Präzision. Dennoch eignet er sich nicht gerade für echte Turnierspieler, etwa wegen seiner Oversize-Schlagfläche und einer spezifischen Bauart, die eigentlich sehr schonend konzipiert wurde. Die Schlägerfläche ist etwas größer als im Durchschnitt. Der Tennisschläger wiegt 264 gr, und gerade diejenigen, die mit ihren Handgelenken Probleme haben, werden über das Gewicht erfreut sein. Das Modell Stratus Three BLX ist bei Amazon für EUR 119,95 zu haben, Sie sparen dabei EUR 160,00 (57%), im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (EUR 279,95).

WILSON Tennisschläger Stratus Three BLX, weiß/schwarz/Gold, L2, RWT70370U
10 Bewertungen
WILSON Tennisschläger Stratus Three BLX, weiß/schwarz/Gold, L2, RWT70370U
  • Komfortschläger
  • Kopfgröße: 115in²
  • Gewicht: 264g
  • Balance: 36,8cm
  • Rahmenprofil: 28mm

4. Babolat Tennisschläger Aeropro Drive GT (unbesaitet)

Von Babolat gibt es den neuen Tennisschläger Aeropro Drive GT, der unbesaitet hergestellt und geliefert wird. Dem Käufer stehen dabei mehrere Optionen zur Auswahl, und je nach den ausgewählten Variationen, beträgt auch der Preis des Schlägers zwischen EUR 139,94 und EUR 149,95. Für ein schnelleres Spiel ermöglicht der Tennisschläger schnellere Schlagbewegungen, somit ist der Schläger auch vor allem für diejenigen Spieler geeignet, die einen harten Top Spin bevorzugen. Durch den neuen AeroPro Drive mit Cortex System wird auch das Schlaggefühl wesentlich verbessert, für einen beschleunigten Bewegungsablauf sorgt die optimale Aerodynamik des Tennisschlägers von Babolat. Es handelt sich hier also um einen professionellen Tennisschläger, bei welchem Vibration fast ausgeschlossen sind.

Demnach ist auch die Armschonung recht hoch, denn Spieler, die sich für diesen Tennisschläger entscheiden, werden selten Schmerzen im Ellenbogen spüren. Im Vergleich zu den Vorgängern hat dieser Schläger auf jeden Fall mehr Power (der Schläger ist für seinen Spin ja sehr bekannt), was sich aber bei unerfahrenen Spielern auf die Präzision und Kontrolle auswirken kann. Schließlich ist der Babolat Tennisschläger Aeropro Drive GT ja auch ein Schläger für Profis, und überzeugt durch eine gute Dämpfung, Beschleunigung und ausgewogenen Aufbau. Die meisten Kunden sind mit diesem Tennisschläger restlos begeistert, vor allem deswegen weil es keine Umgewöhnungsprobleme gibt. Der Schläger kann in verschiedenen Griffgrößen bzw. Stärken gekauft werden, wovon schließlich auch der Preis abhängig.

Babolat Tennisschläger Aeropro Drive GT, L4, RB101101L4
16 Bewertungen
Babolat Tennisschläger Aeropro Drive GT, L4, RB101101L4
  • Schnellere Schlagbewegungen für ein schnelleres Spiel
  • Geeignet für Spieler die einen harten Top Spin bevorzugen
  • Das Schlaggefühl wird durch den neuen AeroPro Drive mit Cortex System wesentlich verbessert
 

5. HEAD Tennisschläger Titanium Ti S6

Von HEAD gibt es den hochwertigen Tennisschläger Titanium Ti S6, dessen Preise je nach Griffstärke, Besaitung und Ausstattung zwischen EUR 68,85 und EUR 249,95 liegen. Für eine einfache Handhabung mit viel Beschleunigung sorgt der federleichte Schläger durch einen ziemlich großen Sweetspot. Ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Ergebnis der langjährigen Entwicklung des HEAD Titanium Ti S6 Tennisschlägers, welcher aus einem Titanium/Graphit-Gewebe hergestellt wird. Dadurch wird auch die Manövrierbarkeit ungemein verbessert. Der Schläger hat ohne Besaitung ein Gewicht von 240 g und die Balance liegt bei 370 mm. Die Kopfgröße hat eine Fläche von 740 cm², die ideale Bespannung ist 16/19. Bei diesem Produkt handelt es sich um einen Allroundschläger, welcher sowohl für Herren als auch für Damen geeignet ist. Er ist in der grauen und silbernen Farbe erhältlich und gilt als ein perfektes Racket für Club- und Freizeitspieler mit kurzem Schwungstil.

Dieser Tennisschläger ist extrem leicht, aufgrund seiner Konstruktion aus Titanium und Graphit. Für alle Anfänger- und Mittelklassespieler ist der Head Titanium S6 Tennisschläger deshalb uneingeschränkt empfehlenswert. Doch, vor allem für diejenigen Spieler, die mit viel Ballgefühl spielen, ist dieser Schläger die richtige Auswahl. Zu viel Power ist aber leider nicht möglich, auch für Turniere ist der Schläger in einzelnen Punkten mangelhaft. Für engagierte Freizeitspieler ist dieser Schläger die perfekte Wahl, und eignet sich auch gut für Damen, die auf der Suche nach einem leichten Schläger sind.

HEAD Tennisschläger Titanium Ti S6
651 Bewertungen
HEAD Tennisschläger Titanium Ti S6
  • Saitenmuster: 16x19.
  • Länge: 69 cm.
  • Rahmenprofil: 28,5 mm.
  • Kopf-Größe: 115 cm2.
  • Gewicht des Schlägers: 227 g.